St.Galler Demenz-Kongress

 

„Sinn und Sinnlichkeit in der Betreuung von Personen mit Demenz“ – Zwischen sinnbezogenem Handeln und sinnlichem Erfahren

Die verbale Kommunikation kommt in der Begleitung und Pflege von Personen mit Demenz an ihre Grenzen – vor allem dann, wenn die Krankheit bereits fortgeschritten ist. Welche Möglichkeiten stehen uns zur Verfügung, diese Menschen über ihre Sinne anzusprechen und so die Beziehung zu gestalten? Wie steht es mit dem Bedürfnis dieser Menschen nach Zärtlichkeit und körperlicher Nähe? Wie können Personen mit Demenz ihre spirituellen Bedürfnisse leben?

Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum des diesjährigen St.Galler Demenz-Kongresses vom Mittwoch, 16. November 2016. Die Referate am Vormittag setzen erste Impulse. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, sich auf eines der vier Schwerpunktthemen näher einzulassen und sich damit vertiefter zu befassen.

Wir hoffen, dass der Kongress wichtige Impulse für die Pflege und Betreuung von Personen mit Demenz setzen und zu anregenden Diskussionen zum Thema Sinn und Sinnlichkeit in der Betreuung von Personen mit Demenz führen wird.

Martina Merz-Staerkle
Verantwortliche St.Galler Demenz-Kongress, FHS St.Gallen

Nicolo Paganini
Direktor, Olma Messen St.Gallen