Kongressprogramm

 

Personzentriert pflegen – und wie?

09.00 Uhr Begrüssung Rektor FHS St.Gallen  Sebastian Wörwag
09.10 Uhr Begrüssung Regierungsrat Kanton Appenzell Ausserrhoden Matthias Weishaupt
09.20 Uhr Einführung ins Kongressthema Thomas Beer
09.30 Uhr «Person-sein in der Demenz» Giovannoe Maio
10.00 Uhr «Aufrichtige Sorge oder künstlicher Umgang mit demenziell veränderten Menschen» Peter Wissmann
10.30 Uhr Pause und Ausstellungsbesuch  
11.00 Uhr «Erfahrungen aus der Entwicklung und Testung des „Integrativen Modells der Personenzentrierung  Niederösterreich“» Hanna Mayer
11.30 Uhr Übergabe des Viventis Pflegepreises 2017  Susi Saxer
12.00 Uhr Mittagspause und Ausstellungsbesuch  

 

Session 1: Personzentrierte Kommunikationsstrategien

13.15 Uhr «Auf dem Weg zu mehr Teilhabe und Selbstbestimmung – Ausgewählte Strategien und Methoden der Unterstützten Kommunikation» Andrea Erdélyi
13.40 Uhr «Wenn die Sprache sich verliert…Der nonverbale Dialog ist erlernbar: Kommunikation ohne Worte – KoW®» Astrid Steinmetz
14.05 Uhr Präsentation eines gekürten Praxisprojektes offen
14.30 Uhr Moderierte Diskussion  
15.00 Uhr Pause und Ausstellungsbesuch  

 

Session 2: Validation in der personzentrierten Pflege 

13.15 Uhr «Personzentrierte Validation VA-CH – Prävention statt Krise- Lebenswelten, Bedürfnisse und Gewohnheiten erfassen und fördern im Bezug zum schweizerisch-kulturellen Hintergrund» Sabine Kundert, Verena Tschudin, Claudia Jegerlehner
13.40 Uhr «Person-Sein zwischen Anspruch und Wirklichkeit» Matthias Dammert, Christine Keller
14.05 Uhr Präsentation eines gekürten Praxisprojektes  offen
14.30 Uhr Moderierte Diskussion  
15.00 Uhr Pause und Ausstellungsbesuch  

 

Session 3: Zwischen Sorge und Lebensqualität 

13.15 Uhr «Personenzentrierte Sorge(n) im Alltag» Yelena Wysling, Nina Wolf
13.40 Uhr «Familienzentriertes Angebot für Menschen mit Demenz in der Gerontopsychiatrie» Michaela Simonik
14.05 Uhr «Dementia Care Mapping in der Schweiz: Instrument und Methode» Irene Leu
14.30 Uhr Moderierte Diskussion  
15.00 Uhr Pause und Ausstellungsbesuch  

 

Session 4: Personzentrierte Konzepte im medizinischen und klinischen Kontext

13.15 Uhr «Diagnose Demenz eine Hiobsbotschaft? Die ganze Familie ist gefragt» Irene Bopp-Kistler
13.40 Uhr «Delir bei Demenz – Nutzen des interprofessionellen  Konsildienstes für Patienten und Pflegende» Manuela Pretto
14.05 Uhr Familienzentrierung in der Betreuung von Menschen mit Demenz im Akutspital – Angehörigenperspektive  Melanie Burgstaller
14.30 Uhr Moderierte Diskussion  
15.00 Uhr Pause und Ausstellungsbesuch  

 

 

15.30 Uhr «Personenzentriertes Leadership in der Demenzpflege» Regula Lüthi
16.00 Uhr «REMINITENZ – Personzentrierte Raps» Mein Name ist Nase 
16.30 Uhr Kongressabschluss und Verabschiedung Martina Merz-Staerkle
16.40 Uhr Kongressende  

Änderungen im Kongressprogramm vorbehalten

Der Kongress wird moderiert von Christian Johannes Käser.