Referierende

 

 

Dr. Heike Baranzke
Aktuelle Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Gerontologische Pflege der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar und Lehrkraft im Institut für Katholische Theologie der Bergischen Universität Wuppertal. Frühere Tätigkeiten: Lehrbeauftragte für Pflegeethik an der Fachhochschule Düsseldorf. Aus- und Weiterbildung: Studium der katholischen Theologie, Chemie (1. Staatsexamen) an der Universität Bonn, Promotion im Fach Theologische Ethik.
Prof. Dr. rer. medic. Thomas Beer
Aktuelle Tätigkeit: Dozent für Pflege und Pflegewissenschaft an der FHS St.Gallen. Aus- und Weiterbildung: Examinierter Krankenpfleger, Dipl. Pflegewirt und Dipl. Pflege- und Gesundheitswissenschaftler mit Lehr- und Forschungsschwerpunkt in der Pflege von Menschen mit Demenz.
Dr. med. Irene Bopp-Kistler
Aktuelle Tätigkeiten: Leitende Ärztin der Memory Clinic am Stadtspital Waid (universitäre Klinik für Akutgeriatrie), Lehrbeauftragte der Universität Zürich, aktive Mitarbeit an der nationalen und kantonalen Demenzstrategie. Herausgeberin des Buches demenz. Fakten Geschichten Perspektiven (erschienen im rüffer&rub Verlag 2016). Frühere Tätigkeit: Wesentlicher Beitrag zum Aufbau der Klinik für Akutgeriatrie am Stadtspital Waid. Aus- und Weiterbildung: Fachärztin für innere Medizin, Schwerpunkt für Geriatrie, Fähigkeitsausweis für delegierte Psychotherapie.
Melanie Burgstaller
Aktuelle Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Angewandte Pflegewissenschaft der FHS St.Gallen, Doktorandin an der Universität Wien. Frühere Tätigkeiten: Diplomierte Pflegefachperson am Neurologischen Rehazentrum (NRZ) Rosenhügel, Wien und im Alters- und Pflegeheim Lindenhof, St.Gallen. Aus- und Weiterbildung: Master-Studium Pflegewissenschaft an der Universität Wien, Österreich.

Dr. phil. Matthias Dammert MPH
Aktuelle Tätigkeit: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt RoboLand am Fachbereich Pflege und Gesundheit der Hochschule Fulda. Aus- und Weiterbildung: Studium der Erziehungswissenschaften, Psychologie und Soziologie (FU Berlin) sowie der Gesundheitswissenschaften/Public Health (TU Berlin).
Claudia Jegerlehner
Aktuelle Tätigkeit: Mitbegründerin und Referentin Validation-Schweiz. Frühere Tätigkeiten: Dozentin in Bildungsinstitutionen,Teamleitung AT, Supervisionen/Coachings im Non-Profit Bereich, Mitarbeit in Kant. Arbeitsgruppen, Vereinsarbeit/Supervision und Begleitung von Freiwilligen MA. Aus-und Weiterbildung: dipl. Aktivierungstherapeutin, Praxisausbildnerin hsl, NDS Supervision und Organisationsberatung hsl, Weiterbildungen mit Schwerpunkt Demenz.
Christine Keller, MSc Public Health, BSc Physiotherapy
Aktuelle Tätigkeiten: Doktorandin an der Technischen Universität Dortmund bei Prof. Dr. Ronald Hitzler am Lehrstuhl für Soziologie und am Netzwerk Alternsforschung (NAR) der Universität Heidelberg bei Prof. Dr. Andreas Kruse, wissenschaftliche und konzeptionelle Begleitung für den Umgang mit Menschen mit Demenz. Frühere Tätigkeiten: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt EMOTi-KOMM – Wirkungsanalyse emotionsorientierter Kommunikationsansätze in der Betreuung von Menschen mit Demenz in institutionellen Pflegesituationen an der Hochschule Fulda, Arbeit als Physiotherapeutin. Aus- und Weiterbildung: Ausbildung zur Physiotherapeutin in Göttingen, Ausbildung in Manualtherapie und Traumatherapie (SE), Studium in Physiotherapie, HS Hildesheim/Hawai’i Pacific University, Studium in Public Health, HS Fulda.
Sabine Kundert
Aktuelle Tätigkeit: Mitbegründerin und Referentin Validation-Schweiz. Frühere Tätigkeiten: Seit 2007 Dozentin in Bildungsinstitutionen, Praktische Tätigkeit in der Betreuung von Menschen mit Demenz, Beratung und Begleitung von Mitarbeitenden in Langzeitinstitutionen. Aus-und Weiterbildung: dipl. Pflegefachfrau HF, Berufsschullehrerin im Gesundheitswesen, dipl. Gerontologin SAG, Weiterbildungen mit Schwerpunkt Demenz.
Irene Leu
Aktuelle Tätigkeiten: DCM-Trainerin, Dozentin, Leiterin Geschäftsstelle und ATRIUM Stiftung Basler Wirrgarten. Frühere Tätigkeiten: Leiterin Beratungsstelle Stiftung Basler Wirrgarten, Mitarbeiterin Memory Clinic Basel und Alzheimervereinigung beider Basel. Aus- und Weiterbildung: dipl. Pflegefachfrau, Psychiatrie HF, Erwachsenenbildnerin EFZ, DCM-Evaluatorin und -Trainerin.
Regula Lüthi, MPH
Aktuelle Tätigkeiten: Direktorin Pflege, MTD, Soziale Arbeit an den Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel, Präsidentin Swiss Nurse Leaders. Frühere Tätigkeiten: Direktorin Pflege Psychiatrische Dienste Thurgau, Stv. Rektorin Weiterbildungszentrum für Gesundheitsberufe WE`G. Aus- und Weiterbildung: dipl. Pflegefachfrau Psychiatrie, Pflegeexpertin HöFa II, Master of Public Health.
Prof. Dr. med. Giovanni Maio, M.A. phil.
Aktuelle Tätigkeiten: Inhaber des Lehrstuhls für Medizinethik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Direktor des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin. Internist und Philosoph; Habilitation für Ethik in der Medizin; zahlreiche Bücher, u. a. „Den kranken Menschen verstehen – Für eine Medizin der Zuwendung“ (2015) und „Mittelpunkt Mensch – Lehrbuch der Ethik in der Medizin“ (2017).
Univ. Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer
Aktuelle Tätigkeit: Professorin für Pflegewissenschaft Leiterin des Instituts für Pflegewissenschaft an der Universität Wien. Frühere Tätigkeit: Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege, freiberufliche Forschungstätigkeit in der Pflege, Dozentin für Pflegewissenschaft. Aus- und Weiterbildung: Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenschwester, Studium der Pädagogik und Sonder- und Heilpädagogik
Manuela Pretto, RN, MNS
Aktuelle Tätigkeiten: Fachverantwortliche Pflegeexpertin Bereich Chirurgie, Universitätsspital Basel (USB). Mitglied als Pflegeexpertin APN im geriatrischen Konsiliar-Team USB. Frühere Tätigkeiten: Mitarbeit beim Aufbau Delir-Management USB und bei Aufbau Altersfrakturzentrum USB. Mitarbeit in lokalen und nationalen Forschungsprojekten. Aus- und Weiterbildung: Ausbildung in Krankenpflege, Stationsleitung und als Pflegeexpertin Höfa II. Studium Pflegewissenschaft (Universität Basel), Nachdiplomstudien in ANP (Advanced Nursing Practice) und in Evaluation.
Saxer Susi Prof. Dr. Susi Saxer
Aktuelle Tätigkeiten: Leiterin der Fachstelle Demenz, Projektleiterin verschiedener Forschungsprojekte zu den Themenbereichen «Demenz» und «Kontinenzförderung», Dozentin im Bachelor- und Master-Studiengang Pflege sowie im CAS Demenzpflege. Aus- und Weiterbildung: Dipl. Pflegefachfrau, Berufsschullehrerin, HöFa II, Master in Nursing Science (MNS), PhD der Universität Maastricht, Niederlande.
simonik-michaela Michaela Simonik, MScN
Aktuelle Tätigkeit: Pflegefachfrau FH auf der Gerontopsychiatrie, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Kantonale Psychiatrische Dienste – Sektor Nord, Psychiatrische Klinik Wil. Frühere Tätigkeiten: Pflegefachfrau Spitex St.Gallen, Obvita-Wohnen im Alter. Aus- und Weiterbildung: Gerontologische Fachfrau SGIPA.
Dr. phil. Astrid Steinmetz
Aktuelle Tätigkeiten: dipl. Musiktherapeutin, freie Mitarbeiterin im Ricam Hospiz Berlin, Entwicklerin des Interaktionskonzepts und Trainingsprogramms „Kommunikation ohne Worte – KoW®“, Referentin und Trainerin an Universitäten, Akademien sowie in Inhouse-Schulungen. Frühere Tätigkeit: Dissertation an der Universität Heidelberg über die Effektivität des Trainingsprogramms KoW®. 2016 erschien im Springer Verlag ihr Buch: „Nonverbale Interaktion mit demenzkranken und palliativen Patienten”.
Verena Tschudin
Aktuelle Tätigkeit: Mitbegründerin und Referentin Validation-Schweiz. Frühere Tätigkeiten: Praxiserfahrung als dipl. Betagtenbetreuerin SODK und Wohngruppenleiterin. Aus-und Weiterbildung: dipl. Betagtenbetreuerin SODK, NDK Zertifikat HF EPOS – Ethische Prozesse und Organisationsentwicklung im Sozialbereich, SVEB Modul 1 Zertifikat Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen, Weiterbildungen mit Schwerpunkt Demenz.
Peter Wissmann
Aktuelle Tätigkeiten: Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter der Demenz Support Stuttgart gGmbH. Herausgeber von demenz.DAS MAGAZIN. Leiter von KuKuK-TV. Frühere Tätigkeiten: Beratungs- und Fortbildungstätigkeit, Projektentwicklung und –Management. Aus- und Weiterbildung: Sozialarbeit/Sozialpädagogik (dipl.), diverse Zusatzqualifikationen.
Nina Wolf, M.A.
Aktuelle Tätigkeiten: Doktorandin und Mitarbeiterin im Schweizer Nationalfonds Projekt: Sorge-Figurationen bei demenziellen Erkrankungen in der Schweiz, Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft, Universität Zürich. Aus- und Weiterbildung: Studium der Populäre Kulturen, Gender Studies und Psychologie, Universität Zürich.
Yelena Wysling, M.A.
Aktuelle Tätigkeit: Doktorandin und Mitarbeiterin im Schweizer Nationalfonds Projekt: Sorge-Figurationen bei demenziellen Erkrankungen in der Schweiz, Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft, Universität Zürich. Aus- und Weiterbildung: Studium der Populären Kulturen, Politikwissenschaften und Geografie, Universität Zürich.
Käser_Christian

Christian Johannes Käser (Moderation)
Aktuelle Tätigkeiten: Freischaffender Schauspieler, Moderator und Coach, Berufs- und Lerncoach an
der Atelierschule Zürich. Frühere Tätigkeiten: Mitbegründer der theater anundpfirsich GmbH, Berufsschullehrer für Allgemeinbildung an der TBZ Zürich. Aus- und Weiterbildung: Studium der Philosophie, Politikwissenschaft und Deutschen Literatur an der Universität Zürich (lic. phil. I).

 

REMINITENZ – Personzentrierte Raps mit «Mein Name ist Nase»

  „Mein Name ist Nase“ ist eines von vielen (Solo-) Projekten von Joachim Cösta, Rapper der Band „Friends In Flens“. Der Pflegeschüler in erster Linie anderen Pflegeschülern Lerninhalte zu vermitteln, aber auch allen anderen nützliches Wissen über ihren Körper, Krankheiten und gesunde Lebensweisen mit auf den Weg zu geben. Mein Name ist Nase arbeitet derzeit ehrenamtlich für die Alzheimer Gesellschaft Flensburg und an einem ganz besonderen Projekt mit dementiell erkrankten Menschen.